Saving Soul Pfotensicherung Berlin e. V.

Sicherheitsgeschirr/Panikgeschirr 

Die doppelte Sicherung schützt deinen Hund vor dem entlaufen, wenn sie richtig angewendet wird. 

Es ist ganz einfach:

Bei einem ausbruchsicheren Hundegeschirr handelt es sich um ein Sicherheitsgeschirr, was zusätzlich zu einem Bauchgurt noch einen weiteren Gurt hat, der um die Lenden gelegt wird. Durch diesen zweiten Gurt kann der Hund sich nicht mehr durch eine Rückwärtsbewegung aus dem Geschirr befreien. 

Der Bauchgurt am Menschen:

Der Bauchgurt schützt deinen Hund ebenfalls, denn dadurch das die Sicherheitsleine am Sicherheitsgeschirr und an deinem Bauchgurt befestigt ist, kann dir bei einem Sturz oder einer ruckartigen Bewegung des Hundes, die Leine nicht aus der Hand fallen. 

Das Halsband und die Führleine:

Das Halsband wird gut sitzend an den Hals des Hundes gelegt, somit hast du den Hund besser unter Kontrolle und kannst ihn mit der Führleine besser führen.

Wer also einen schreckhaften, ängstlichen, misstrauischen oder unsicheren Hund hat, fährt mit der doppelten Sicherung einen sicheren Weg.

Eine Flexileine/Rolleine  ist für einen schreckhaften, unsicheren und ängstlichen Hund nicht geeignet, denn wenn diese herunterfällt rennt der Hund um sein Leben.  

 

Ab Feuerwerksverkauf sollte jeder Hundebesitzer ein Sicherheitsgeschirr seinem Vierbeiner anlegen.

Es gibt viele verschiedene Sicherheitsgeschirre, aber eins haben sie gemeinsam

  • 2 Bauchriemen

Alles andere sind KEINE SICHERHEITSGESCHIRRE.